Meine Brötchen verdiene ich in der Regel mit Beiträgen rund ums Bauen. Ich werde sehr oft beauftragt, Texte zu verfassen, die sich um Novellierungen von DIN-Normen zur Barrierefreiheit, Brandschutz oder Dimensionierungen von Gläsern oder solche Sachen drehen. Da raucht mir schon manchmal der Kopf und ich brauche einen Ausgleich. Hier finden Sie einige Ergebnisse von mir, die mit Architektur aber so gar nichts zu tun haben. Ich finde sie trotzdem schön…

Mein erstes Kinderbuch

Vom Licht das sich vor der Dunkelheit fürchtet

Die Lampe Lumi ist Protagonistin meiner Geschichte. Sie überwindet ihre Angst vor der Dunkelheit und kann ihr am Ende sogar etwas Gutes abgewinnen.

Oper in Starnberg
Oper in Starnberg e.V. ist ein kleiner Verein, der zu dem Zweck gegründet wurde, eine Oper in der Starnberger Schlossberghalle zur Aufführung zu bringen. In der kommenden Saison wirbt der Verein mit meinem Entwurf „Wir reichen München das Wasser“.

www.oper-in-starnberg.de

 

Münchner Brahms-Chor

Der Münchner Brahms-Chor ist ein Konzertchor mit knapp 80 Sängerinnen und Sängern aus vielen Generationen. Diese haben in Andreas Schlegel (geb. Sczygiol) ihren Dirigenten gefunden. Der Schüler von Kurt Masur und Christian Thielemann setzt die Arbeit des Chorgründers Wolfgang Schmitt mit neuen Impulsen erfolgreich fort. Neben dem Fokus auf A-Cappella-Literatur gehören die großen Oratorien Mendelssohns oder Brahms’ sowie große Messen von Schubert, Bruckner und Puccini zum Repertoire. 2016 gab es zwei Uraufführungen in der ausverkauften Münchner Allerheiligen Hofkirche im Rahmen des Konzerts „Von guten Mächten“.

Der Chor legte die Verantwortung für Konzeption, Redaktion, Grafik und Layout des Programmefts in meine Hände:

Weitere Prints wie Plakate oder Flyer für den Münchner Brahms-Chor tragen ebenfalls meine Handschrift:

 

www.brahms-chor.de